style='cursor:help'

02.02.2016

Vertraust du, verlierst du.

''Denn deine Stimme hält die Welt kurz an, jedes Mal.''
Es soll aufhören. Ich will, dass es aufhört, sofort! 
Wieso fällt es so verdammt schwer, dich aus meinem Kopf zu kriegen?
Wieso kannst du nicht einfach aus meinen Gedanken verschwinden?
Aus meinem Leben?
Wahrscheinlich, weil es das Allerletzte ist, was ich wirklich will.
Ich will nicht, dass du weg bist. Ich will nicht ohne dich sein.
Wie soll ich denn so wieder glücklich werden? Kannst du mir das sagen?
Ich bekomme es nicht in meinen Kopf, wie du mich einfach so vergessen kannst.
Wie du es aushälst, mir nicht zu schreiben. Nicht an mich zu denken.
Oder denkst du ab und zu auch mal an mich?
Vermisst du mich nicht manchmal und wünscht dir, dass wieder alles so wird, wie am Anfang?
Ich fühle mich so schwach und hilflos.
Vier Wochen sind es jetzt her. Und es wurde kein Stück erträglicher.
Weißt du eigentlich, wie oft ich mich zusammenreißen muss, dir nicht zu schreiben?
Weißt du eigentlich, dass ich niemandem mehr an mich heran lassen möchte, dass ich jeden Menschen von mir wegstoße?
Dass ich niemandem mehr vertrauen kann und will, dass ich mich nicht mehr verlieben möchte?
Ich möchte keinen anderen, ich möchte einfach nur dich zurück.
Du und ich, wir waren die perfekten Idioten. ♥
Ich wünschte, ich wäre ein anderer Mensch.
Ein Mensch, den man lieben kann.
Der nicht so krank ist wie ich.
Ich werde nie den Abend vergessen, an dem ich heulend vor dir zusammenbrach, weil ich einfach diesen Gedanken nicht ertragen konnte, dich wieder zu verlieren. Den Gedanken, du könntest mich irgendwann mal richtig krass verletzen. Den Gedanken, dass ich wertlos bin, dass mich niemand wirklich braucht. Und dann hast du aufgezählt. Michelle würde mich brauchen, meine Mama, du würdest mich brauchen. Ich meinte es wirklich ernst, als ich sagte, dass ich dich brauche.
Ich brauche dich. Aber du brauchst mich nicht. Du hast mich nie wirklich gebraucht. Du warst auch vorher ohne mich glücklich und bist es jetzt, ohne mich, auch noch. Vielleicht sogar mehr als vorher. Vielleicht bist du viel glücklicher jetzt ohne mich. Ohne eine verrückte, die viel zu krass an dir festhält und eh nur Probleme bereitet.
Ja, du kommst bestens ohne mich zurecht.
Und ich sitze hier und frage mich, was ich in meinem Leben falsch gemacht habe.



_________________________________________________________

Was ist nur mit mir passiert? 
Wie verzweifelt kann ein Mensch denn bitte sein?
Habe ich wirklich geglaubt, das könnte funktionieren?!
Wie naiv von mir. 
Ich bin so dumm.
So dumm, so naiv, so verzweifelt, so kaputt.
Ich hasse mich so. Hasse mich für diese Gedanken. Hasse mich für mein Spiegelbild.
Ich möchte einfach nur weg von hier. Ganz weit weg. 
Möchte ein neues Leben, möchte ein neuer Mensch sein.
Diese Gedanken zerfressen mich so.
Ich wusste, dass ich nicht alleine sein kann, aber dass es wirklich so schlimm sein würde, damit habe ich nicht gerechnet. 
Kann das bitte jemand abschalten? 
Ich will nicht mehr.
Man wird von jedem nur enttäuscht, verletzt, verraten.
Ich hasse Menschen so! 
Ich hasse alles und jeden. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib mir einen Kommentar♥