style='cursor:help'

26.11.2015

When I'm gone

Aber was passiert, wenn das Karma sich dreht und dich beißt
Und alles wofür du stehst, sich gegen dich wendet
Was passiert wenn du die Ursache für allen Schmerz wirst?






'Niemand braucht dich' schießt es mir immer und wieder durch den Kopf.
Wem bin ich bitte nicht scheiß egal? Sag mir, wem?
Ich könnte genauso gut aufgeben. Im Grunde genommen würde es niemanden kümmern.
Ihr könnt alle ohne mich leben. Ihr braucht mich nicht. Ihr seid auch ohne mich glücklich.
Ich bin ein Nichtsnutz. 
Ich weiß, ich bin ein scheiß Mensch. Jemanden wie mich braucht niemand. Ihr beweist es mir immer wieder aufs Neue. Danke dafür. Von niemandem wird man ernst genommen. Jeder macht sich über dich lustig. Ich nerve ja eh nur. Tauge zu nichts, mache jedem nur Probleme, ich weiß.
Wozu stehe ich morgens noch auf? Sag mir, wozu? Ich will nicht mehr. Ich kann's nicht mehr.

''Sie sagen 'Bring dich mal um.Töte dich, tu's für uns. Tu's für die Kunst. Tu alles, was nötig ist. Mach nen' Punkt. Zöger' nicht, gib den Dingen nen' Grund. Nimm' dir dein Leben, werd' ein Märtyrer.''

Muss mich jeden Tag auf's Neue vor Mama rechtfertigen, wieso ich nicht lächel'. Wieso ich so traurig gucke. Wieso ich mich nicht mit ihr unterhalten will. Wenn sie wüsste, dass ich jeden Tag, jeden Abend, jede Nacht in meinem Zimmer sitze und weine. Wenn sie wüsste, was mir für Gedanken durch den Kopf gehen. Wenn sie wüsste, was sie für eine scheiß Tochter hat.
 Eine verdammt schlechte Tochter, die zu nichts taugt.

Von Papa brauchen wir gar nicht erst anfangen. Der liebt mich eh nicht. Der braucht mich gar nicht. Der wäre doch eine Sorge los, wenn ich weg wäre. Hat er je an mich gedacht?! Hat es ihn je wirklich interessiert, wie es mir geht? Nein. 
 Der eigene Vater ist nicht stolz auf dich, macht dich immer nur runter, sagt dir im Grunde genommen nichts anderes, als dass du scheiße bist. Und seine scheiß Frau erst recht. Dieser Mann ist mir so fremd. Es belastet mich mehr, als ich je zugeben werde. Es macht mich fertig.
Wie viele Jahre ist es her, dass er mich in den Arm genommen hat?
Doch bin ich viel zu stolz, mit ihm zu reden. Würde ihm so gerne so vieles sagen. Doch ich schweige. Würde sich eh nie was ändern. Und wenn er wüsste, wer ich wirklich bin, würde doch eh wieder nur ein dummer Spruch kommen. Bin ich nicht anders gewohnt. Danke. Für nichts.


                                     Alles gut. Mir geht's gut. Ich bin glücklich. Es ist nichts. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib mir einen Kommentar♥